Nothelferkurs

 Nothelferkurs für alle Lehrpersonen der Schule Mellingen-Wohlenschwil

 

Notfälle gibt es zum Glück nicht jeden Tag. Und doch kann man von einer Sekunde auf die andere mittendrin sein.  Auf der Schulreise einen Fuss verstaucht, im Werken in den Finger geschnitten, im Hauswirtschaftsunterricht den Finger verbrannt, in der Chemie mit Säure in Kontakt gekommen, … die Liste könnte lange weitergeführt werden.  Obwohl wir stark auf die Sicherheit in unserem Unterricht achten, und die Regeln einhalten, kann immer mal wieder ein kleiner Unfall geschehen. Dazu weisen immer mehr Schülerinnen und Schüler starke Allergien auf. Bereits der Kontakt mit einer Substanz, kann so zu einem Notfall werden.

Damit wir im Schulalltag in diesen Situationen ruhig reagieren können und unser Wissen im Bereich der 1. Hilfe wieder aktuell ist, haben alle Lehrpersonen vom Kindergarten bis zur Bezirksschule am Donnerstag, 10. August 2017 einen dreistündigen Nothilfekurs absolviert. Unter der fachkundigen Anleitung von Samariterlehrerinnen des aargauischen Kantonalverbandes haben die Lehrpersonen viel Wissen aufgefrischt:

 

  • Anlegen von Druckverbänden, Umgang mit Blutungen
  • Anwenden der Bewusstlosen – Lagerung
  • lebensrettende Basismassnahmen BLS-AED (Herz – Kreislauf – Animation, Anlegen eines Defibrillators)
  • Richtig Alarmieren
  • Richtiger Umgang mit Verbrennungen

 

In einem anregenden und sehr interessanten Halbtag konnten alle Lehrpersonen profitieren. Natürlich hoffen wir darauf, dass wir das aufgefrischte Wissen so wenig wie möglich anwenden müssen.