Direkt zum Inhalt springen

Freifach "Technik und Design"

Häuser aus dem 3D-Drucker

Ein Stadtteil wird neu gebaut. Welche Gebäude braucht es und wie sollen diese Aussehen? Welches Design ergibt sich aus den Funktionen der Gebäude? Diesen Fragen sind die Schülerinnen und Schüler des Freifachs «Technik & Design» nachgegangen.

Basierend auf einer Bildrecherche und eigenen Ideen haben die Schüler mit dem 3D-Zeichnungsprogramm Tinkercad eigene Häuser entwickelt. Dabei müssen die Ideen gedanklich erst in einzelne geometrische Bestandteile zerlegt werden. Im Programm werden aus den einzelnen Bestandteilen dann die Gebäude aufgebaut. Dabei gilt es auch die Anforderungen des 3D-Drucks zu beachten. Grosse Überhänge wie Dachvorsprünge stellen beim Druck Problemstellen dar.

 

 

Nach dem Designprozess wurden die Objekte für den 3D-Druck aufbereitet und anschliessend mit einem Kunststoffmaterial ausgedruckt. Dabei wurden die Auswirkungen des Designs auf die technische Umsetzung unmittelbar erfahrbar.

 "Eine Herausforderung war, dass wir dem 3D-Druck auch Kleinigkeiten und Dekorationen richtig platzieren mussten."
Lea D.

 Für die Schülerinnen und Schüler des Praktikums "Technik & Design" war die Arbeit ein gelungener Abschluss:

 "Ich fand es toll, dass wir sehr selbstständig an unseren Projekten arbeiten konnten"
Cedric M.